Deutsches Recht für Kinder und die UN-Konvention – ein Widerspruch?

Entgegen UN-Konvention und Grundgesetz hat ein Kind oder Jugendlicher bei Gefährdungslagen oder elterlichen Konflikten noch keine den Erwachsenen gleichwertige Möglichkeit, die Beachtung seiner Rechte bei Behörden und Gerichten einzufordern und Rechtsverletzungen abzuwehren. Die bestehende Verfahrensbeistandschaft im Kindschaftsrecht erscheint bei Licht besehen eher als „Etikettenschwindel“ und „Täuschung“, als ein Beitrag zur Aufwertung des Kindes zu e...

Schritt für Schritt …..

Schritt für Schritt …..
Wie lässt sich eine am Recht des Kindes orientierte Vorgehensweise des Gerichts in den Verfahren zur elterlichen Sorge und den Beziehungen bei getrennten Eltern konkretisieren ? Konsequent steht das Recht des Kindes – nicht „Kindeswohl“ - im Mittelpunkt der Verfahren Ziel ist die Wiederherstellung uneingeschränkter gemeinsamer Elternverantwortung Die Eltern werden in jeder Lage des Verfahrens über die Rechtssituation ebenso wie über ihre Pflichten ...

FÜR und WIDER das Wechselmodell

FÜR und WIDER das Wechselmodell
Ein als Regelfall festgelegtes Wechselmodell macht manchen betroffenen Eltern ANGST und ruft deutliche WIDERSTÄNDE hervor. Für diese Eltern besonders hier einige Informationen von ABC-KINDESVERTRETUNG: Bei dem derzeitig gesetzlich vorgegebenen gerichtlichen und behördlichen Procedere kommt es nicht selten zur einseitigen Sorgeübertragung und oder begrenzte Umgangsgestaltung. Eltern werden aufgeteilt in Sieger und Verlierer. Übersehen wird häufig, das...

Ein WORLD-CAFÉ für unsere Kinder

Ein WORLD-CAFÉ für unsere Kinder
Erziehungsmuster ändern sich. Heute dürfen Kinder viel mehr Kind sein, als sie es in früheren Generationen konnten. Es gelingt uns heute ein bisschen mehr, auch ihre Perspektive einzunehmen und sie in ihrer Besonderheit zu sehen. Wir beginnen zu entdecken, was wir als Erwachsene von Kindern lernen können. Diese positiven Ansätze scheinen aber wie weggefegt, wenn es zu Entscheidungssituationen kommt, in denen staatliche Stellen in die Erziehungsverantwor...

Wir sind alle überlastet

Wir sind alle überlastet
Jeder Mensch, der in einem System beruflich eingebunden ist, hat oft das Gefühl, am Rand der persönlichen Leistungsfähigkeit zu stehen. Für Mußestunden zur eigenen Persönlichkeitsentwicklung neben den familiären Anforderungen scheint in der Regel kein Raum zu sein. Erst Recht werden Überlegungen, sich über den eigenen Bereich hinaus zu engagieren und in bisher unbekannte Gebiete hinein nach Möglichkeiten der Veränderung Ausschau zu halten, gar nicht erst z...