Auf dem Weg zur gemeinsamen Anwaltschaft für Kinder

Auf dem Weg zur gemeinsamen Anwaltschaft für Kinder
Ein Blick auf die momentane erschreckende Lage von Kindern, Jugendlichen und Familien macht deutlich, dass die bisherige Form von Rechtsvertretung nicht ausreicht, um Schäden nachhaltig abzuwenden. Im Gegenteil: Der Umgang mit den Maßnahmen rund um Corona macht bewusst, wie sehr unser bisheriges Rechtssystem der Reform bedarf. Dem Ruf nach einem neuen Miteinander kann sich mittlerweile kaum noch jemand entziehen. Neben einer Überarbeitung der gesetzli...

Kinder schützen in Zeiten von Corona

Die nachfolgenden Impulse und Fragen stammen aus vielen Jahren meiner Lebens- und Berufserfahrung, so wie aus eigenem Studium verschiedener Fachrichtungen; sie erheben nicht den Anspruch der Vollständigkeit und wollen nicht weitere Aufklärungen unterbinden. Vielmehr möchte ich Sie damit einladen, sich dem Gedanken zu öffnen, dass die angeordneten Corona-Maßnahmen (Tragen von Masken, das Einhalten von Distanz, Isolation, …) nicht die einzigen, vor allem ni...

Gegen die Maßnahmen – und was dann??

Gegen die Maßnahmen – und was dann??
Es könnte der Eindruck entstehen, dass die Anregungen zur Abwendung der Corona-Maßnahmen bei Kindern ein Affront gegen all diejenigen sind, die unter einem Virus selbst durch aktuelle oder auch Folge-Erkrankung leiden. Wir möchten es nicht versäumen, an dieser Stelle unser tiefes Mitgefühl auszudrücken. Wir sind uns bewusst, dass durch rechtliche Maßnahmen keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen behoben werden können. Wohl aber kann die Betracht...

Rechtliche Fragen zu den Corona-Maßnahmen

Momentan erhalten wir sehr viele Anfragen, was uns ausgesprochen freut. Wir bemühen uns sehr, alle Anliegen zu lesen, bzw. anzuhören und entsprechend zu beantworten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es dabei wegen der zunehmenden Anzahl zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Unsere Mustervorlagen können wir nicht persönlich zuschicken. Sie finden sie hier auf der website. Über die Bedeutung der momentanen Corona-Maßnahmen für unsere Kin...

Dr. Weikl im Gespräch mit Hans-Christian Prestien

https://www.youtube.com/watch?v=SJCwQoqWne0&t=11s Eine Studie der Universität Witten-Herdecke (https://co-ki.de) stellt dar, dass zwei Drittel der befragten Kinder unter den Beeinträchtigungen der Corona-Maßnahmen leiden. Zu den am meisten genannten Auffälligkeiten gehören: weniger Fröhlichkeit und Lernunlust, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Gereiztheit. 25 % der Kinder haben neue Ängste entwickelt. Darüber hinaus weist die Studie auf, dass Depressione...

“Die Corona-Maßnahmen sind ein bitterer Geschmack für unsere Kinder” (Gerald Hüther)

“Die Corona-Maßnahmen sind ein bitterer Geschmack für unsere Kinder” (Gerald Hüther)
Stellungnahme des Hirnforschers Prof. Dr. Gerald Hüther am 19.12.2020 in der Neuen Zürcher Zeitung: Die Corona-Maßnahmen sind ein bitterer Geschmack für unsere Kinder  Eine definitive Aufforderung für die Etablierung einer besonderen Institution in unserem Land, die eine fachübergreifend kompetente Vertretung für Kinder sicherstellen kann, wann immer deren Rechte aus Grundgesetz und internationalen Konventionen durch das Handeln staatlicher Ins...

Schritt für Schritt …..

Schritt für Schritt …..
Wie lässt sich eine am Recht des Kindes orientierte Vorgehensweise des Gerichts in den Verfahren zur elterlichen Sorge und den Beziehungen bei getrennten Eltern konkretisieren ? Konsequent steht das Recht des Kindes – nicht „Kindeswohl“ - im Mittelpunkt der Verfahren Ziel ist die Wiederherstellung uneingeschränkter gemeinsamer Elternverantwortung Die Eltern werden in jeder Lage des Verfahrens über die Rechtssituation ebenso wie über ihre Pflichten ...

Wir sind alle überlastet

Wir sind alle überlastet
Jeder Mensch, der in einem System beruflich eingebunden ist, hat oft das Gefühl, am Rand der persönlichen Leistungsfähigkeit zu stehen. Für Mußestunden zur eigenen Persönlichkeitsentwicklung neben den familiären Anforderungen scheint in der Regel kein Raum zu sein. Erst Recht werden Überlegungen, sich über den eigenen Bereich hinaus zu engagieren und in bisher unbekannte Gebiete hinein nach Möglichkeiten der Veränderung Ausschau zu halten, gar nicht erst z...

Der Berg ruft

Der Berg ruft
Manchmal erscheint es Eltern in Trennungssituationen utopisch, auch in der Zukunft miteinander zu kooperieren und ihre Kinder gemeinsam zu erziehen. Manchmal erscheint es den Begleitern rund um die betreffenden Familien utopisch, die Familien genau darin zu bestärken und zu führen. Auch die Besteigung des Mount Everests, des höchsten Bergs der Erde (8848 m) galt einmal als utopisch. Heute stehen jährlich ca. 630 Menschen auf seinem Gipfel, und es wer...